Pädiatrie – Kinder und Jugendliche

Ergotherapie unterstützt Kinder und Jugendliche, die in ihrer Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag eingeschränkt sind. Wir behandeln Kinder mit angeborener, entwicklungsbedingter oder erworbener Beeinträchtigung.

DIAGNOSEN

  • Umschriebene Entwicklungsstörung der motorischen Funktionen (F82)
  • Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung
  • ADS/ ADHS/ POS
  • Autismus-Spektrum-Störung
  • Cerebrale Bewegungsstörung

UNSER ANGEBOT

Nach einer differenzierten ergotherapeutischen Befunderhebung, unter anderem mit standardisierten Tests (z.B. BOT-2), werden gemeinsam mit dem Kind und dessen Bezugspersonen die individuellen Ziele erarbeitet und entsprechende Therapiemassnahmen eingeleitet. Je nach Bedarf werden Einzel- und/oder Gruppentherapien angeboten. Eine gute Zusammenarbeit mit den Ärzten, den Eltern und der Schule trägt wesentlich zum Therapieerfolg bei und ist unabdingbar.

  • Sensorische Integrationstherapie
  • Bobath Konzept
  • CO-OP
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationstrainings
  • Verhaltenstherapeutische Ansätze

BEHANDLUNGSANSÄTZE / ZIELE

  • Ermöglichen und Einüben altersadäquater Alltagshandlungen wie das Anziehen, Essen, Velofahren, Schreiben, etc.
  • Förderung der Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesinformationen / Wahrnehmung
  • Verbesserung der Grob- und Feinmotorik
  • Vermitteln handlungsstützender Strategien wie die fokussierte Aufmerksamkeit, Planen und Kontrollieren
  • Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen
  • Beratung und Unterstützung des Umfelds, z.B. Eltern, Lehrer


Datenschutzerklärung